#rbg­hack­a­thon21

Wir feiern 50 Jahre RBG mit einem Hackathon!

Was ist der RBG-Ju­bi­lä­ums­hack­a­thon?

Im Rahmen einer Projektwoche bilden sich hunderte von Teams innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft, um die Innovationskraft der Schule zu bündeln. Es wird intensiv an Herausforderungen gearbeitet, um Ideen und Prototypen für die Schule der Zukunft zu generieren. Die Einzelheiten hierzu erklären wir euch in einer Videobotschaft weiter unten.

Warum ein Hackathon?

Neben Spaß geht es um Potenzialentfaltung, Förderung digitaler Kompetenzen sowie um selbstbestimmtes Lernen. Außerdem zielt der Hackathon darauf ab, Schulentwicklung innovativer und partizipativer zu gestalten. Die gesamte Schulgemeinschaft soll die Möglichkeit bekommen, die RBG der Zukunft mit zu bestimmen und mit zu gestalten!

Grußwort von René, Yvonne und Nick

Folgt uns auf IGTV und YouTube!

Wie geht es weiter?

Im folgenden Video erzählen Yvonne und Nick wie die Webseite aufgebaut ist und wie die Teams zusammen mit ihren Coaches und Lehrkräften durch das Hackathon begleitet werden.


Feld 1: Beteiligungsmöglichkeiten

Eine coole innovative Projektwoche ankündigen und dann vorgeben, was alle machen sollen - nein, das ist nicht cool. Deswegen haben wir euch, also die gesamte Schulgemeinschaft, im letzten Jahr gefragt, was ihr euch für die RBG der Zukunft wünscht und daraus unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten entwickelt:

Herausforderung RBG: Schule der Zukunft

Beteiligungsmöglichkeit 1 bildet den Kern des Hackathons. Anhand von euren Wünschen wurden Themenfelder gebildet, die aus mehreren Themen bestehen. In einem ersten Schritt habt ihr die Möglichkeit, die Themen zu sichten. Danach bildet ihr Teams und gemeinsam einigt ihr euch auf ein Thema. Mit dem Formular HIER könnt ihr euch beim Betreuer/ bei der Betreuerin anmelden.

  • Themenfelder
    1. Digitale Welt
      1. Social Media
      2. Ausstattung
      3. Systemgleichheit
      4. Aktionen von Schülern und Lehrern
      5. Medienprojekte und Angebote
    2. Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit
      1. Müll, Papier und Wasser
      2. Klimaneutrale Schule
      3. Umweltschule/ Grüne Schule
      4. Mobilität
      5. Tiere
      6. Schulkiosk
    3. Begegnungen
      1. Soziale interne Projekte
      2. Soziale externe Projekte
      3. Internationale Begegnungen
      4. Demokratie und Autonomieprozesse in Schule
      5. Ankommen an der RBG
      6. Neues Denken (neue Fächer, Profile, Strukturen)
      7. Berufsorientierung
    4. Ernährung, Fitness und Gesundheit
      1. Mensa
      2. neue Angebote (Cafeteria, Kiosk, etc)
      3. Themenwochen und Thementage
      4. Schulgarten
      5. Kochen
      6. Bewegungsangebote in und um den Unterricht
      7. Turniere und Wettbewerbe
      8. Kooperationen
    5. Räume, Plätze, Gestaltung und Design
      1. Makerspace
      2. Einheitliches Design/Identifikation (Farben, Möbel, Kleidung, etc.)
      3. Teeküche und Cafeteria/Begegnungsorte
      4. Außenanlagen
      5. Außerschulische Orte und Partner

Personal Challenge

Einige von euch möchten lieber alleine arbeiten und die Zeit für sich nutzen. Beteiligungsmöglichkeit 2 bietet euch die Möglichkeit, eine ganz persönliche Herausforderung zu stellen. Was wolltest du schon immer lernen bzw. können? Dafür bekommst du eine Woche Zeit. Mit dem Formular HIER könnt ihr euch beim Betreuer/bei der Betreuerin anmelden.

Bestehendes Projekt

Einige von euch arbeiten bereits an tollen Projekten und tragen dadurch zur Schule der Zukunft bei. Ihr könnt die Woche auch dafür nutzen, an einem bestehenden Projekt weiterzuarbeiten. Mit dem Formular HIER könnt ihr euch beim Betreuer/bei der Betreuerin anmelden.

Feld 2: Teamfindung

  • Die Teamfindung gilt vor allem für Beteiligungsmöglichkeit 1 und beginnt am 3. September und dauert spätestens bis zur Teamanmeldung am 8. September.
  • In den Jahrgängen 5-10 können mit wenigen Ausnahmen klassenübergreifende Teams gebildet werden. Hierzu bekommt ihr weitere Informationen von eurer Stammgruppenleitung.
  • Das Wichtigste bei der Teambildung stellt das gemeinsame Interesse für ein Themenfeld bzw. ein Thema dar.
  • Die optimale Gruppengröße ist etwa 4 Personen und ihr solltet darauf achten, dass ihr unterschiedliche Stärken habt. Wer von euch ist eher organisiert und hat die nächsten Schritte des Hackathons stets im Blick? Wer ist der Kreativkopf der Gruppe? Wer sorgt für gute Laune? Wer kann gut texten? Wer fotografiert oder filmt gerne? Wer ist eher digital affin?
  • Wenn die Gruppe ‘steht’, dann sucht ihr euch einen Betreuer / eine Betreuerin (eine Stammgruppenlehrkraft von euch) aus und reicht das Anmeldeformular pünktlich bis zum 8. September ein.
  • Sobald ihr eine Zusage vom Betreuer / von der Betreuerin habt, geht es für die Gruppe weiter.

Feld 3: Teamanmeldung

Die Jubiläumshackathon-Homepage kann noch mehr: Sie bietet Teams zusätzlich einen eigenen Projektbereich zum Dokumentieren ihrer Projektideen und Ergebnisse. Wenn euer Team steht und ihr die Bestätigung habt, dass alles mit der Anmeldung in Ordnung ist, geht es weiter mit der Teamanmeldung im Projektbereich der Homepage. Dies gilt für ALLE Beteiligungsmöglichkeiten. Am Ende des Hackathons kann sowohl die Schulgemeinschaft als auch die Jury eure Ergebnisse anschauen und ihre Lieblingsprojekte liken.

Wie die Anmeldung funktioniert, zeigen wir euch im Tutorial.

Anmeldung

Teilnehmer:in

Betreuer:in

Projektbeschreibung

Teammitglieder

Betreuer:in

Projektbeschreibung

Teammitglieder

Betreuer:in

Projektbeschreibung

Teammitglieder

E-Mail-Adresse

Projektbeschreibung

Dein Projekt wurde erfolgreich angemeldet. Bitte notiere dir die folgende Kennung. Du wirst sie benötigen, um deine Projektergebnisse einzutragen:

000-000-000

Feld 4: Hackathon: Es geht langsam los!

Jetzt seid ihr angemeldet und der Spaß darf so langsam beginnen! Der Hackathon ist übrigens weit mehr als nur ein Haufen Teams, die für sich fünf Tage lang an tollen Herausforderungen arbeiten. Die ganze Woche über werdet ihr neben euren Betreuern und Betreuerinnen auch von externen Coaches begleitet, die sich mit den Methoden und dem Ablauf exzellent auskennen.

Außerdem steht euch ein Help Desk zur Verfügung bei allen technischen Schwierigkeiten. Beim Hackathon gibt es zudem ein Social-Media-Team, Film-Team und Live-Stream-Team, welche euch sicherlich im Laufe der Woche begegnen werden...

Am wichtigsten noch ist der gemeinsame Start am Montag, 13. September, um 8.30 Uhr im Live-Stream HIER.

Im Programm (Ablaufplan) HIER stehen auch alle relevanten Uhrzeiten und Links für die kommende Woche. Wir beginnen täglich mit einem Live-Stream und bieten euch am Nachmittag Tipps, Interviews, Diskussionsrunden, Tagesrückblicke und einiges mehr. Alles per Live-Stream und alles über das Programm per Klick erreichbar.

Im nächsten Schritt kommen wir zu den Hackathon-Tools!

Feld 5: Tools & Tutorials

Ab heute bekommt ihr von eurer betreuenden Lehrkraft Links zu einem Miro-Board und einen Jitsi-Raum.

  • Miro ist ein kollaboratives digitales Whiteboard, auf dem die gesamte Gruppe gleichzeitig arbeiten kann. Es kann dort fast alles visualisiert und festgehalten werden.
  • Jitsi ist eine sehr einfach zu bedienende Videokonferenzlösung.

Beide Tools zusammen bilden euren digitalen Arbeitsplatz. Hilfreich in den kommenden Tagen sind auch weitere digitale Tools, die euch zusammen mit Miro und Jitsi als Tutorial ausführlicher erklärt werden.

Ihr könnt alle Tutorials auf unserer YouTube-Seite ansehen. Damit ihr auch nichts verpasst, abonniert am besten unseren Kanal HIER.

Hier sind erstmal die wichtigsten Tool-Tutorials:

Feld 6: Hackathon-Start

Endlich - fünf Tage Hackathon starten! Wir ‘treffen’ uns am Montag, dem 13.September im Live-Stream um 8.30 HIER. Wir begrüßen, motivieren, erklären und dann: ab geht es mit dem Hackathon. Uns ist wichtig, dass wir dabei nie aus den Augen verlieren, wo die Reise hingeht! Denn: Es geht um die RBG der Zukunft. Deshalb habt ihr direkt nach der Begrüßung die Möglichkeit, an einem Vision-Workshop teilzunehmen, auch im Live-Stream HIER. Beim Workshop arbeitet ihr als Gruppe auf eurem Miro-Board und entwickelt eine gemeinsame Vision, die ihr die ganze Woche über beim Weiterentwickeln eurer Ideen in den Kreativprozess mit einfließen lassen könnt.

Und denk daran: falls du einen Stream verpasst hast, kannst du alles auf unserem YouTube-Kanal später anschauen.

Feld 7: Hackathon-Reise

Ein Hackathon hat zwar die Dauer eines Marathons, aber diese soll sich anfühlen, wie eine spannende Reise, bei der es viel zu entdecken gibt.

Auf eurem Miro-Board findet ihr eine Vorlage, die euch durch alle fünf Tage begleiten wird. In den fünf Tagen werdet ihr gemeinsam eine Herausforderung formulieren, Ideen generieren, Interviews führen, Modelle bauen und Feedback einholen, um am Ende eine Lösung zu finden, die im kommenden Schuljahr auch umgesetzt werden kann.

Die Reise haben wir in fünf Schritte aufgeteilt, die im Tutorial genauer erklärt werden.

Feld 8: Ergebnisse hochladen

Ab heute könnt ihr auf der Webseite bzw. auf eurer eigenen Projektseite anfangen, eure Ergebnisse hochzuladen. Der Prozess ist quasi selbsterklärend, aber natürlich wurde ein Tutorial HIER als kleine Hilfe erstellt. Denkt daran, dass ihr ein 3-minütiges Video als Teil eurer Ergebnispräsentation drehen solltet. Nein, ihr müsst nicht zu sehen sein! Auch einige Fotos können hochgeladen werden und einige Textfelder zum Ausfüllen stehen euch bereit.

Wie im Tutorial erklärt, soll das fertige Video bei YouTube hochgeladen werden und der Link auf der eigenen Projektseite eingefügt werden. Falls ihr keinen YouTube-Account habt bzw. erstellen wollt, könnt ihr uns das Video DSGVO-konform mit diesem Link HIER zukommen lassen. Wir laden das Video dann bei unserem YouTube-Kanal hoch und schicken euch den Link für eure Projektseite. Alternativ bringt ihr einen USB-Stick mit der Video-Datei zum Helpdesk-Team.

HIER geht es zu der eigenen Projektseite. Dafür braucht ihr die Kennung, die ihr bei der Anmeldung notieren solltet. Falls ihr sie tatsächlich verloren habt, schreibt bitte eine Mail an helpdesk.hackathon@rbg-hi.de.

HIER geht es zu dem Tutorial.

Feld 9: Voting und Ehrung

Nahezu alle Projektideen können im Laufe des Schuljahres umgesetzt werden! Wir möchten zudem einige ‘Highlight-Projekte’ im Laufe der nächsten paar Wochen hervorheben.

Aber welche Projekte werden das überhaupt sein bzw. wer entscheidet? Ihr seid es - ihr entscheidet! Auf der Projektseite habt ihr die Möglichkeit, Projekte zu liken. Teams mit vielen Likes werden noch einmal geehrt und können auch Preise gewinnen. Außerdem werden einige Schülerinnen und Schüler Teil der Hackathon-Jury sein. Die Jury nimmt sich Zeit, alle Projekte zu sichten und entscheidet sich für weitere Highlight-Projekte. Auch diese Projektteams können Preise gewinnen.

Weitere Infos zu Voting und Ehrung der Projekte gibt es bei der Abschlussveranstaltung am 17. September im Live-Stream HIER.

Feld 10: Hackathon: Wie es weiter geht

Es gibt nicht viel zu schreiben, aber sehr viel zu erzählen ... bei der Abschlussveranstaltung am 17. September im Live-Stream HIER.

Wichtig beim Erreichen von großen Meilensteinen: Feiert euch! Ihr habt Ordentliches geleistet!

Bald geht es mit der Umsetzung weiter.

Interaktive Karte

Klicke auf die Zahlen, um mehr zu erfahren...

Hier geht's weiter zum...


Gefördert durch

Ein Projekt von

Unterstützt von